Gesundheitliche Vorteile des Essens von Pralinen

Möchten Sie Ihre Kaffeesucht loswerden und sich den ganzen Tag über energetisiert fühlen? Dann ist rohe Schokolade Ihre Antwort. Nehmen Sie sich eine Tasse Kaffee oder einen Espresso für eine schnelle Lösung? Was ist, wenn ich Ihnen sagen kann, dass Sie Kaffee und all seine negativen Langzeiteffekte auf Ihren Körper umgehen und voller Energie sein können, die Sie den ganzen Tag durchhält? Sie können jetzt Ihren Espresso-Schuss durch ein leistungsstarkes Superfood namens Rohschokolade ersetzen. Rohe Schokolade enthält eine Substanz namens Theobromin, eine natürliche, stimulanzienfreie Energiequelle, die Sie den ganzen Tag durchhält. Wo als Koffein, außer Dehydration, es Sie für maximal zwei Stunden auf einen Energiestoß und dann auf einen Koffeinmangel bringt, der Müdigkeit verursacht. Dies ist normalerweise der Fall, wenn Sie nach der zweiten Tasse Kaffee greifen. Rohe Schokolade enthält auch Endorphin, ein natürlicher Stimmungsverstärker. Das Essen von roher Schokolade liefert also nicht nur stabile Energie, sondern auch einen stimmungsaufhellenden Effekt in Ihrem Körper.

Gleich, gleich, aber anders

Das gleiche Produkt, jedoch in verarbeiteter / gekochter Form, hat einen großen Unterschied für Ihren Körper. Der Grund, warum Sie rohe Schokolade und nicht gekochte verarbeitete / Milchschokolade konsumieren sollten, liegt in ihren natürlichen Lebensvorteilen. Milchschokolade wird verarbeitet und gekocht, wodurch alle lebenden Enzyme und Nährstoffe abgetötet und die Omega-6-Fettsäuren in Transfett umgewandelt werden. Dies ist der Grund, warum Sie beim Verzehr dieser verarbeiteten Pralinen an Gewicht zunehmen und einen Zuckerschub erleben. Rohe Schokolade ist bekannt für ihre Bitterkeit, aber was ist, wenn ich Ihnen sage, dass Sie die leckersten Desserts und Snacks mit roher Schokolade haben können? Gönnen Sie sich diese leckeren Rezepte mit rohem Kakao, die Sie gesund und voller Energie halten!

Prävention von Diabetes – Sind Sie erstaunt, dies zu lesen? Ja, es ist wahr, dass das Essen einer Schokolade hilft, Diabetes zu verhindern. In Italien wurde über einen Zeitraum von zwei Wochen eine Studie an wenigen Personen durchgeführt. Es wurde festgestellt, dass der Insulinspiegel auf ein niedriges Niveau abfiel. Claudio Ferri, der Forscher ist, sagte, dass Pralinen aus Flavanoiden bestehen, die Stickoxid produzieren und dies wiederum dazu beiträgt, Insulin zu reduzieren.


Stressabbau – Eine Schokolade pro Tag kann helfen, Spannungen in Schach zu halten. Eine Gruppe von Schweizer Wissenschaftlern recherchierte und fand heraus, dass diejenigen, die sich unruhig oder unglücklich fühlten, sich tatsächlich ziemlich erleichtert fühlten, nachdem sie zwei Wochen lang ununterbrochen dunkle Pralinen getrunken hatten. Es wurde festgestellt, dass die Hormone, die Stress verursachten, nach einer Schokolade signifikant abnahmen.

Der Schutz vor Sonnenschokoladen mit hohem Flavanolgehalt schützt Ihre Haut vor Verbrennungen durch die schädlichen Sonnenstrahlen. Eine Gruppe von Forschern fand heraus, dass Menschen, die Pralinen mit hohem Flavanolgehalt aßen, weniger rote Haut hatten (ein Hinweis auf Sonnenbrand) als diejenigen, die Pralinen mit niedrigem Flavanolgehalt aßen.

Intelligenz – Ob Sie es glauben oder nicht, wenn Sie mehr Pralinen essen, werden Sie intelligenter. Ein Forscher der University of Nottingham fand heraus, dass durch den Verzehr von Pralinen mit Kakao und Flavanolen der Blutfluss in den Gehirnzellen bis zu drei Stunden lang erhöht wird. Dies ist sehr vorteilhaft, da es die Wachsamkeit der Person erhöht und das Gedächtnis schärft.

Linderung von Husten und Erkältung – Theobromin ist eine Verbindung, die in Kakaosamen enthalten ist und als Abschreckungsmittel gegen Husten verwendet wird. Schokolade enthält Theobromin und hilft, Husten in erheblichem Maße zu reduzieren.

Schokolade ist eigentlich gut für die Gesundheit von Frauen

Sich Schokolade zu gönnen muss keine schlechte Sache sein. Sobald Sie wissen, welche Vorteile es hat, dunkle Schokolade zu essen, werden Sie sich nie wieder schuldig fühlen. Wenn Sie das nächste Mal ein Verlangen nach Schokolade haben, greifen Sie nach einer Tafel dunkler Schokolade, da Sie eine gesunde Wahl treffen werden.

Dunkle Pralinen haben zwar gesundheitliche Vorteile, aber was ist die wichtigste? Dunkle Schokolade ist nachweislich eine starke Quelle für Antioxidantien. Es wurden Tests mit einer Reihe verschiedener Lebensmittelprodukte durchgeführt, um festzustellen, ob sie eine gute Quelle für Antioxidantien sind oder nicht. Kakaobohnen sind zufällig eine der am besten bewerteten Quellen für Antioxidantien. Einige der Antioxidantien, die in dunkler Schokolade gefunden wurden, sind:

· Polyphenole

· Flavanole

· Katechine

Antioxidantien sind extrem gut für Sie, weil sie Ihre Zellen in Ihrem Körper vor Schäden durch schädliche Chemikalien schützen können. Es ist notwendig, eine Diät zu machen, die Lebensmittel enthält, die Antioxidantien enthalten, damit Sie Krankheiten vorbeugen können. Deshalb sollten Sie, wenn Sie Schokolade essen möchten, die dunkleren Versionen wählen. Sie werden in der Lage sein, einige dringend benötigte Antioxidantien in Ihren Körper aufzunehmen, während Sie einen leckeren Genuss genießen.


Was die meisten Menschen nicht wissen, ist, dass Schokolade tatsächlich gut für die Gesundheit von Frauen ist. Wenn Sie sich das nächste Mal ein Stück Schokolade gönnen möchten, denken Sie an diese Fakten, und Sie werden sich nicht so schuldig fühlen:

1. Ein gebrochenes Herz heilen: Schokolade ist oft eine Möglichkeit, sich zu entschuldigen, aber sie ist auch gut, um ein gesundes Herz zu erhalten. Jüngste Studien haben gezeigt, dass Schokolade kardiovaskuläre Vorteile hat. Das Essen von 2 Portionen dunkler Schokolade pro Woche kann das Herz gesünder machen und das Risiko einer Herzinsuffizienz verringern. Dies liegt daran, dass dunkle Schokolade viele Antioxidantien enthält, die den Blutdruck senken können.

2. Befreien Sie sich von diesem zusätzlichen Gewicht: Sie sagen alles in Maßen während einer Diät. Nun, die Wahrheit ist, dass die Erhöhung Ihrer Aufnahme von dunkler Schokolade tatsächlich beim Abnehmen helfen kann. Dies bedeutet nicht, dass Sie jeden Tag den ganzen Tag dunkle Schokolade essen können, sondern dass Sie sie als Ersatz für das Verlangen nach Zucker oder Salz einführen. Ein Stück dunkler Schokolade wird Sie füllen und dieses Verlangen überwinden, ohne sich anderen schlechten Lebensmitteln hingeben zu müssen.

3. Material zur Herstellung von Babys: Dunkle Schokolade, die während der Schwangerschaft konsumiert wird, hat gezeigt, dass Frauen das Verlangen mehr eindämmen konnten und weniger Stimmungsschwankungen hatten. Einige Studien haben sogar darauf hingewiesen, dass das gelegentliche Trinken von etwas Schokolade während der Schwangerschaft tatsächlich glücklichere Babys hervorbringt.

4. Glück ist Schokolade: Schokolade kann sogar helfen, Stress abzubauen. Anstatt dort zu sitzen und das Gefühl zu haben, dass Sie gleich explodieren werden, weil einfach zu viel Reichweite für ein Stück Schokolade anstelle einer Fledermaus vorhanden ist.

5. Gehirnleistung: Es gibt viele Studien, die zeigen, dass das Essen von dunkler Schokolade Ihnen helfen kann, sich zu konzentrieren. Da Schokolade reich an Flavanolen ist, kann sie dazu beitragen, Ihre Gehirnleistung zu steigern. Gönnen Sie sich während des Studiums dunkle Schokolade und Nüsse, um Ihr Gehirn bei optimaler Arbeitsleistung zu halten.

Was auch immer Ihr Grund ist, sich Schokolade zu gönnen, Sie können sich jetzt wohl fühlen, wenn Sie wissen, dass nicht alles schlecht ist. Milchschokolade, die mit Zucker und anderen Zusatzstoffen gefüllt ist, gilt nicht, wenn versucht wird, gesundheitliche Vorteile aus Schokolade zu ziehen. Halten Sie sich an Schokolade mit 70% Kakao oder mehr.

Ist Kakao gut für Sie?

Wussten Sie, dass Geld auf Bäumen wächst? Im Ernst! Es ist nicht nur eine zynische Erwiderung, die von Geizhals benutzt wird. Die alten Azteken verwendeten Kakaobohnen als Zahlungsmittel und hatten sogar eine Gottheit, Ek Chuah, die sowohl Kakao als auch Handel leitete. Dies sind die gleichen Bohnen, aus denen heute Schokolade in all ihren Sorten hergestellt wird.

Azteken betrachteten Kakao als Nahrung der Götter, daher der wissenschaftliche Name Theobroma Cacao. Die Maya glaubten, dass die Götter die Kakaopflanze in einem heiligen Berg entdeckten, in dem auch andere Lebensmittel gefunden wurden, und später gab die gefiederte Schlange sie der Menschheit zur Kultivierung. Es gibt zahlreiche alte Tafeln mit medizinischen, zeremoniellen und kulinarischen Hinweisen darauf. Es wurde auch zu einem Pulver verarbeitet, das geraucht wurde.

Der Kakaokonsum wurde immer von den Raffiniertesten bevorzugt, die im 19. Jahrhundert sowohl von alten aztekischen Königen als auch von High-Society-Europäern genossen wurden. Heute ist es ein Synonym für den Valentinstag und wird oft von Liebenden verwendet, die ihre Anbetung ausdrücken möchten.

Das Gehirn auf Kakao scheidet die gleichen Chemikalien und Wohlfühlhormone aus, die produziert werden, wenn wir uns lieben oder wenn ein Athlet das Hoch des Läufers erlebt. Unter ihnen ist Serotonin, die Chemikalie des Wohlbefindens, besonders hervorzuheben. Es enthält auch Anandamid, was wörtlich übersetzt als Chemikalie der Glückseligkeit übersetzt wird, und so viele Mineralien, von denen viele in der amerikanischen Standarddiät häufig fehlen, dass es sich um die natürliche Mineralergänzung handelt.

Wenn es in seiner rohen Form gegessen wird, hat es antidepressive Eigenschaften, erhöht das Vergnügen und lindert Stress. Es gibt nur sehr wenige Lebensmittel, die so vielversprechend sind. Es wurde von den Behörden in London erfolgreich als Stimmungsaufheller eingesetzt, da Jugendliche spät in der Nacht die Clubszene verlassen, wo nachgewiesen wurde, dass es die Häufigkeit von Gewaltverbrechen und widerspenstigem Verhalten verringert.

Was ist roher Kakao? Kakao ist die rohe oder Niedertemperatur-Kakaoform. An sich ist es sehr reich und dunkel im Geschmack, fast wie eine Tasse Kaffee oder Espresso. Der leicht bittere Geschmack mit dem köstlichen Schokoladenaroma ist sehr angenehm. Oder für eine andere Textur von Kakao sind Kakaonibs sehr beliebt. Ich benutze Federn in meinem Eis, Joghurt, Chia Pudding, Shakes und manchmal sogar mexikanischer Küche. Wenn Sie diese leckere Leckerei zu gekochten Speisen hinzufügen, fügen Sie sie einfach zuletzt in Ihr Rezept ein, um sie aufzuwärmen, ohne Kompromisse bei der Ernährung einzugehen. Oder probieren Sie No-Bake-Rezeptoptionen für Ihre Lieblingsschokoladendesserts.


Kakao gilt heute als Superfood mit einem reichen Erbe magischer Kräfte und dem Ruf, das Essen der Götter zu sein. Eine beliebte Zeremonie der alten Azteken und Mayas ermutigte zum gemeinsamen Trinken von Schokolade und Blut. Laut den Autoren Sophie und Michael Coe von „The True History of Chocolate“ wurde es für Fruchtbarkeits-, Währungs- und religiöse Zeremonien verwendet.

Heute verwenden wir Schokolade für den Geschmack und zuletzt für die Ernährung. ORAC-Untersuchungen (Antioxidantien) zeigen, dass Kakao in Bezug auf die Antioxidationsaktivität an der Spitze steht und den Antioxidationswert hoch angesehener Lebensmittel wie Blaubeeren, Preiselbeeren, Goji-Beeren und mehr verdoppelt und verdreifacht. Seine antioxidative Aktivität ist sogar höher als die der starken Spirulina.

Kakao enthält, um nur einige Antioxidantien zu nennen, Kalzium, Magnesium, Kupfer, Selen, Eisen, Zink, Mangan, Phosphor, Schwefel, Fettsäuren, Aminosäuren, Enzyme und Phytonährstoffe.

Obwohl Schokolade und Kakao ein weit verbreitetes und stark konsumiertes Lebensmittel sind, sollte es wie alles andere in Maßen konsumiert werden. Für mich werde ich jeden Tag gerne einen Kakaosmoothie haben!